Der neue Spielplan der Semperoper 2020 /2021 ist da!

Spielplan Semperoper 2020 /2021 ist da!

Heute war es endlich wieder soweit. Die Semperoper stellte vor wenigen Stunden den Spielplan 2020 / 2021 vor.
Der Intendant Peter Theiler, der Chefdramaturg Johann Casimir Eule, der Chef der Staatskapelle Christian Thielemann, der Leiter der Ballettkompanie Aaron S. Warkin und Manfred Weiß, verantwortlich für Semper II, stellten der Presse und anwesenden Freunden und Sponsoren die Höhepunkte der Saison 2020 und 2021 vor.
Wie zu erwarten wird der Highlight die Neuauflage des „Ring der Nibelungen“ sin den Monaten Januar bis Februar 2021 sein. Hierfür sind die Wartelisten von interessierten Wagnerianern bereits besonders lang. Die Kartenvergabe soll über  eine Verlosung erfolgen!

Ein eingespieltes Team um Christian Thielemann mit Georg Zeppenfeld, der neu ernannten Kammersängerin Christa Mayer und Petra Lang in der Rolle der Brünhilde uvm. lassen auf einen qualitativ hochwertigen Ring hoffen.

Wie in jedem Jahr wird der Spielplan der Semperoper um einige Premieren erweitert.

Eigentlich nicht gewollt. könnte die Premierensaison mit einer Ausnahme als die Saison der letzten Stücke bezeichnet werden:
Rossinis letzte Oper „Wilhelm Tell“ Mozarts letzte Oper „Die Zauberflöte“, Strauß letzte Oper „Capriccio“ und Pucinis letzte Oper „Turandot.

Am 27.09.2020 erwartet uns die Grand Opera „Wilhelm Tell“ von Rossini nach der bekannten Vorlage von Friedrich Schiller. Für die Inszenierung zeichnet Georg Schmiedleitner verantwortlich Die musikalische Leitung übernimmt Giampolo Bisanti. Einen Einstand gibt der aus dem Opernhaus Malmö kommende neue Chordirektor André Kellinghaus.

Auch die 2006 von Achim Freyer inszenierte Zauberflöte von Mozart wird am 01.11.2020 von einer Neuinszenierung durch Josef E. Köpplinger abgelöst.
Die touristischen Besuchergruppen wird es freuen!
Als Sarastro sehen Sie René Pappe oder Georg Zeppenfeld oder Alexandros Stavrakakis. In der Rolle des Tamino priliert zur Premiere Sebastian Kohlhepp.

Nach der erfolgreichen Inszenierung der „Meistersinger von Nürnberg“ im Januar 2020, wird Jens Daniel Herzog wiederum mit Christian Thielemann am 08.05.2021 Richard Strauss Oper „Capriccio“ als Neuinszenierung auf die Bühne bringen.
Christian Thielemann greift hier auf das bewährte Meistersinger Team zurück.
Mit der Staatskapelle, Christoph Pohl, Georg Zeppenfeld und Christa Mayer stehen ihm Musiker und Sänger zur Seite, die feinfühlig und federleicht das Repertoire beherrschen.

Premieren 2020 / 2021
27.09.2020 Guillaume Tell/ Wilhelm Tell (Gioachino Rossini) – Inszenierung: Georg Schmiedleitner
01.11.2020 Die Zauberflöte (J.W. Mozart) –  Inszenierung: Josef E. Köpplinger
26.03.2021 L’orfeo (Claudio Monteverdi)  – Inszenierung: Nikolaus Habjan mit Roberto Villazón als Orfeo
08.05.2021 Capriccio (Richard Strauss)    – Inszenierung: Jens Daniel Herzog, Dirigat: Christian Thielemann
03.07.2021 Turandot (Giacomo Puccini)   – Inszenierung: Marie-Eve Signeyrole

Auch in der neuen Spielzeit wird es  Ballettpremieren geben. Der Ballettchef Aaron S. Warkin stellte die Stücke vor. Bekanntestes ist wohl „Peter Gynt“
Eigentlich 1867 als dramatisches Gedicht geschrieben, gab Henrik Ibsen dem Stück später eine Bühnenfassung. Ibsen setzt sich in Per Gynt mir dem romantischen Nationalismus in seiner Heimat Norwegen auseinander. Ein Thema, das uns heute mehr den je bewegt!

Ballettpremieren 2020/ 2021
27.11.2020 Peer Gynt (Choreografie: Johan Inger)
06.06.2021 Playlist – Dreiteiliger Ballettabend
Serenade – Choreografie: George Balanchine
Plot Point – Choreografie: Crystal Pite
Playlist – Choreografie: William Forsythe

Ballettklassiker wie Schwanensee und der Nußknacker runden das Repertoire der Balletkompanie ab.

Nach Gerhard Richter in diesem Jahr, zeichnet für die künstlerische Gestaltung der neuen Programmheftes der Kölner Maler Cornelius Völker verantwortlich. Lassen Sie sich von seinen spannend, emotionalen, kraftvoll in der Farbe aufgeladenen Postern und Programmheft überraschen.

Für den abwesenden Geschäftführer der Semperoper, verkündete Wolfgang Theiler die Zahlen der vergangenen Spielzeit
Die Auslastung der Semperoper betrug 2019 91,09 %! Das bedeutet ein Steigerung der Auslastung um 0,8 %. Insgesamt kamen 2019 259 Vorstellungen der Semperoper mit 291.756 Besuchern zur Aufführung. Insgesamt also ein erfolgreiches Bühnenjahr.

Zum Abschluss der Pressekonferenz wurde Peter Theiler von 2 Journalisten zum  Semperopernball befragt. Laut  seiner Aussage wurde der Vertrag mit dem Semperopernball e.V. vorsorglich gekündigt. Im Rahmen einer Evaluierung müssten die Rahmenbedingungen wie Kostenstruktur, Haftpflichtversicherung und ähnliches angepasst werden. Zum Inhalt und Ausrichtung der umstrittenen  Veranstaltung äußerte er sich jedoch nicht.

Wichtige Termine:
Am 31.05.2020 wird mit Unterstützung der Stiftung der Semperoper die Oper
Don Carlo live auf dem Theaterplatz übertragen.
Im Winter 2023 kommt der nächste Ring der Nibelungen unter Leitung von Christian Thielemann zur Aufführung.

Tickets und  Eintrittskarten der Semperoper können Sie bereits jetzt aus dem Spielplan Semperoper 2020 / 2021 bestellen!