Semperoper und Corona Virus

Soeben ereilte uns aus der Semperoper die Information, dass nun doch alle Vorstellungen ab heute bis einschliesslich 19.04.2020 abgesagt werden müssen. Sobald es weitere Informationen gibt, werden wir Sie darüber an dieser Stelle informieren.

 

Auch die Semperoper ist nun angehalten auf die Ausbreitung des Corana Virus zu reagieren.  Die Anzahl von insgesamt 1340 Plätzen soll, so reduziert werden, dass sich incl. Künstler (Staatskapelle, Solisten) und Personal ( Einlaß, Gaderobe, Bühnentechniker, Beleuchter usw.) nicht mehr als 1000 Personen zum Zeitpunkt der Vorstellung in der Oper befinden.

Wir begrüßen die Lösung ausdrücklich!

In anderen Städten wie Berlin, München und Bonn wurden die Vorstellung komplett abgesagt. Der wirtschaftliche Schaden ist insgesamt für alle Beteiligten extrem hoch. Für uns als Reiseveranstalter kommt erschwerend hinzu, dass Hotels keinerlei Kulanz bei Stornierungen gewähren!

Semperoper Dresden begrenzt Zugang
Die Semperoper Dresden schränkt wegen des Coronavirus den Zugang zu ihren Vorstellungen ein. Damit reagiert sie auf einen Erlass der sächsischen Landesregierung, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen abzusagen. Der Kartenverkauf der Oper mit rund 1.300 Sitzplätzen werde angepasst, sagte Sprecher Oliver Bernau. Die Beschränkung auf 1.000 Personen gelte insgesamt für Besucher und Personal, sagte Bernau. Wenn also bereits 300 Personen auf der Bühne stehen, könnten entsprechend weniger Eintrittskarten verkauft werden. Grundsätzlich absagen will die Semperoper ihre Veranstaltungen aber nicht. (Sächsische Zeitung 11.03.2020)

Über die aktuelle Entwicklung halten wir Sie hier und auf Facebook stets auf dem Laufenden!