Premiere der Grossherzogin von Gerolstein

Opera-bouffe  Jacques Offenbach in drei Akten Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halevy in der Semperoper 

In der Neuproduktion “ Die Großherzogin von Gerolstein“ in der Sempoper
lässt AnneSchwanewilms als egozentrische Landesfürstn mit wenig Geld, aber großem Faible für Militär die Säbel rasseln,- während – Bumm! – der Generalstab musikalisch den Krieg erprobt. Mit charmantem Augenzwinkern inszeniert Josef E. Köpplinger Jacques Offenbachs espritvolle Opera-bouffe, in der sich Märsche lustvoll zu CanCans verwandeln. (P. Theiler)

Diese freche Komödie parodiert Opportinismus, Militarismus und Vetternwirtschaft in der Zeit Napoleon der III. und war der Publikumsmagnet während der Pariser Weltausstellung 1867.

Freuen Sie sich auf die Premiere 29.02.2020 in der Semperoper Dresden.

Besetzung:

Musikalische Leitung Jonathan Darlington
Inszenierung Josef E. Köpplinger
Bühnenbild Johannes Leiacker
Kostüme Alfred Mayerhofer
Licht Fabio Antoci
Choreografie Adam Cooper
Chor Jan Hoffmann
Dramaturgie Kai Weßler
Großherzogin Anne Schwanewilms
Prinz Paul Daniel Prohaska
Wanda Katerina von Bennigsen
General Bumm Martin Winkler
Baron Puck Jürgen Müller
Baron Grog Martin-Jan Nijhof
Erusine von Nepumukka Sigrid Hauser
Ein Fremdenführer Josef Ellers

Die  Oper wird in deutscher Sprache mit englischen Übertiteln aufgeführt

Karten finden Sie in unserem Spielplan der Semperoper hier